STERNEN-NACHT  --  ein Kompositionsprojekt 

 

STERNEN-NACHT  >>> ein Kompositionsprojekt

 mit InstrumentalschülerInnen der 4./5. Klasse

im Rahmen der KOMPÄD-Fortbildung 2016/17

PILOT-Projekt zu

KOLUMBUS_neue Kammermusik für Schülerensembles

 

Projektzeitraum:  März/April 2017

Projektumfang:  5 mal 90 Minuten plus GP und Konzert 

Ort:  Musikschule Wettingen AG, CH

Teilnehmer:  Blockflötenensemble labOHR



THEMENFINDUNG und KLANGSAMMLUNG

Themenfindung

*       Ideen/Sammlung für den GESAMT-ABLAUF DES KONZERTS 

*       INHALTLICHE ÜBERLEGUNGEN zur EIGENEN KOMPOSITION (Nacht)

*       Idee  GESPENSTERFILM

 

Klangsammlung

Am Anfang (ggf. auch später wiederkehrend) des  Kompositionsprozesses.

Verschiedene Arbeitsformen. Dokumentation per Video/Audio oder Notation

*       Gruppenarbeit EXPLORATION (Brainstorming Kreisspiel)

         Klänge und Instrumente, Sammlung, Verfeinerung/Variation von Klängen

*       Gruppenarbeit SAMMLUNG (GESPRÄCH über Kompositionsthema)

         Stichworte Klang-Ereignisse, Klangvorstellungen sammeln, konkretisieren, probieren

*       Einzelarbeit AUSARBEITUNG  (>>> siehe AUDIO-BSP)

         Instrument & Klang für jedes Ereignis-Stichwort, ausarbeiten, Aufnahmen



VON DER KLANGSAMMLUNG ZUR KOMPOSITION

Klangsammlung -> Komposition - Skizze

*       ÜBEN, VARIIEREN und VERFEINERN der ausgearbeiteten Klänge

*       WIEDERHOLUNG inhaltliche Überlegungen

*       AUSWAHL UND GRUPPIERUNG der Klänge

*       NOTATION in eine erste Partitur-Skizze   

*       SPIELEN und AUFNAHME der Skizze  (>>> siehe AUDIO-BSP)

 



VON DER SKIZZE ZUR KOMPOSITION

Skizze -> Komposition

*       AUFNAHME DER SKIZZE HÖREN – REFLEXION

*       ANPASSUNG der Skizze

Abschnitte proben und klanglich verbessern, Instrumentenwechsel u.Ä.

Zwischenteile (Dunkelheit tutti) üben und einfügen

Sternenmelodien erfinden und einfügen (Klangsammlung)

*       ANPASSUNG DER NOTATION

*      SPIELEN UND AUFNAHME       

>>>> anschl. WIEDERHOLUNG DIESER SCHRITTE   bis zur Fertigstellung 



EINSTUDIERUNG, PROBE und KONZERT

MUSIK EINRICHTEN - Partitur, Instrumente, Abläufe

DURCHLAUF

REFLEXION -  Absprachen zu Einsätzen/Zeichen, Detail-Abläufe

DURCHLAUF MIT AUFNAHME

EINRICHTEN KONZERTSAAL - Licht, Bestuhlung, Spielpositionen, etc

PROBE PROGRAMM-ABSCHNITTE und DURCHLAUF

KONZERT    



EXTRA - GESPENSTERFILM

*  Die Idee zur Gestaltung einer Nachtmusik bestand ja bereits seit langem und war mit der eigentliche  Anlass zur Gründung des Ensembles.

*  Durch verschiedene Überlegungen zu Programm, Inszenierung und Dramaturgie des Konzertes, die wesentlich in den Flötenstunden stattfanden, hatten die Schülerinnen im Vorhinein offensichtlich sehr visuelle Vorstellungen entwickelt (weniger klangliche) und sich auch schon eine konkrete Geschichte ausgedacht.

*  Während der Materialsammlung für die Komposition dominierten die visuellen Vorstellungen so stark, dass wir entschieden haben, zusätzlich zur eigenen Komposition auch noch einen Film zu machen. So konnten sich die Mädchen entweder auf die visuellen oder auf die klanglichen Elemente konzentrieren, ohne wichtige Elemente ihrer Geschichte zu verlieren.

*  Die Schülerinnen überlegten und schrieben selbständig ein Drehbuch und brachten auch Requisiten so dass wir den Film an einem extra Abend-Termin vollständig aufnehmen konnten. (anschl. Schnitt und Vorbereiten für die Aufführung : VW)



EXTRA - Notation / Klang der Woche

Klang der Woche ist ein Projekt, das ich mit meiner gesamten Blockflötenklasse seit Januar 2017 durchführe.

*  In jeder Unterrichtsstunde investiere ich 5 Minuten in das Erfinden und Notieren eines

    Lieblingsklangs / unerwartet aufgetretenen Klangs / oder etwas, das den SchülerInnen zu

    Haus eingefallen ist.

 *  Es gibt keine Einschränkungen bezüglich der Art des Klanges

     Manchmal sind es Miniaturen, manchmal Lieblingsmotive aus einem Stück,

      einzelne Töne, Geräusche, kleine Geschichten, „Fantasie“-Griffe o.Ä.

 *  Die Schüler finden selbst eine Notation für ihren eigenen Klang.

 *  ZIELE:   Motivation zum Experimentieren und Erfinden, Kreativer Umgang mit „Fehlern“, 

     Notation erforschen und üben, sich musikalisch ausdrücken können usw.